Anspannen-Entspannen – PMR

Foto: Pixabay

Anspannung sollte Entspannung folgen. Denn die Ruhephase dient nicht nur der Regeneration sondern ermöglicht auch Wachstum. Das trifft auf den Körper ebenso zu wie auf den Geist. Unser Körper erhält durch Sport einen Trainingsreiz (Stress) und in der Ruhephase beschließt unser System das Wachstum der Muskulatur anzuregen, um dem Reiz nächstes Mal besser gewachsen zu sein. Unser Geist nimmt tagsüber zahlreiche Informationen auf – die Verarbeitung und das „Ablegen“ der gelernten Lektionen geschieht im Schlaf.

Eine gesunde Balance aus Anspannung und Entspannung ist also wichtig für unsere Entwicklung und unser Wohlbefinden und es ist an uns, diese Balance herzustellen. Die regelmäßige Praxis einer Entspannungstechnik kann dazu beitragen.

Eine Entspannungsmethode, die auf dem Prinzip der Wechselwirkung zwischen Anspannung und Entspannung basiert, ist die Progressive Muskelrelaxation (PMR). Wenn Dir Entspannungsmethoden, die sich auf das Fokussieren und Beruhigen des Geistes konzentrieren (Autogenes Training, Meditation etc.) schwer fallen, könnte PMR für Dich geeignet sein. Bei der Progressiven Muskelentspannung kommst Du über den Körper in die Entspannung.

PMR wurde Ende des 20. Jahrhunderts vom US-amerikanischen Arzt Edmund Jacobsen ins Leben gerufen. Sie hat zwei Vorteile: Zum einen wird durch die systematische Anspannung und Entspannung verschiedener Muskelgruppen Deine Wahrnehmung von Entspannung und Anspannung in Deinem Körper geschult. Dies bewirkt, dass Du im Alltag schneller und früher bemerkst, wenn sich Anspannung in Deinem Körper aufbaut – und rechtzeitig entgegenwirken kannst.
Zum anderen bewirkt die in den Übungen vorangehende Anspannung der Muskelgruppen eine tiefere Entspannung derselben beim Loslassen. Außerdem wirkt die Entspannung des Körpers auch entspannend auf den Geist. Dies konnte Jacobsen in seinen Studien belegen.

So viel zur Theorie. Mit der unten eingefügten Audio Datei (Browseransicht) lade ich Dich ein, es einfach einmal auszuprobieren. Solltest Du Gefallen daran finden, mach Dich doch einfach auf die Suche nach einem PMR Kurs in Deiner Nähe oder besorge Dir eine CD, um zuhause zu praktizieren. Auch bei dieser Entspannungsmethode gilt: steter Tropfen höhlt den Stein – wenn Du eine Wirkung erzielen möchtest, heißt es, dranbleiben.

Jetzt aber erstmal viel Spaß beim Ausprobieren.

Deine Birgit

PMR zum Ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.